Skip to content

Aktuelles - Veranstaltungen - Highlights

Aktuelles

Schwibbogenprinz und -könig wurden gekrönt

Weiterlesen ...

Bürgerservice informiert

Weiterlesen ...

Baustellenrapport Dezember 2014

Weiterlesen ...

Bekanntmachung der Sächsischen Tierseuchenkasse

Weiterlesen ...

Veranstaltungen

11/28/14 - 12/23/14 - Nördlingen

Weiterlesen ...

11/30/14 - 1/4/15 - Advents- und Weihnachtszeit in Stollberg

Weiterlesen ...

12/1/14 - 12/24/14 - Adventskalender

Weiterlesen ...

November 2014

Spendenlauf der Internationalen Grundschule

Gemeinsam sind wir stark! Kinder laufen für an krebserkrankte Altersgenossen.

Zugunsten der Kinderkrebsstation in Chemnitz beteiligten sich vergangenen Donnerstag, den 06.11.2014, alle Schüler der Klassenstufen 1+2 sowie Kinder der Vorschulgruppe „Clever Kids“ an einem Spendenlauf. Alle Kinder gaben Ihr bestes von 4 bis zu 20 Runden gelaufenen  a 400m war alles auf dem Sportgelände des FC Stollbergs war alles dabei. Jedes Kind hatte zuvor innerhalb seiner Familie  Sponsoren gesucht, die pro gelaufener Runde einen selbst festgelegten Betrag zahlen. Rund 4000 Euro kamen an diesem Tag zusammen. Nicht zuletzt auch Dank der beigesteuerten Spendenbeträge einigen regionalen Firmen  wie Picom, Reinholdwerkzeuge, Speiseexpress Fröhlich, PTF Pfüller, Weißbach Bäckerei sowie Autohaus Nicolai aus Niederdorf. Das erlaufene Geld geht an die Kinderkrebsstation in Chemnitz und soll in Form einer Barspende an den Elternverein krebskranker Kinder e.V. Chemnitz kurz vor Weihnachten überreicht werden.

Wir bedanken uns recht herzlich für das tolle Engagement unserer Kinder sowie die großzügige finanzielle Unterstützung aller Eltern und Unternehmen.

Würdigungsveranstaltung der Feuerwehren der Stadt Stollberg 2014

Die alljährliche Würdigungsfeier des Oberbürgermeisters fand am 08. November 2014 im Bürgergarten Stollberg statt. Nach der Eröffnung der Veranstaltung durch den Oberbürgermeister der Stadt Stollberg, Herrn Marcel Schmidt, und kurzen Danksagungen durch den Kreisbrandmeister, Herrn Gerd Lippold sowie unseren Stadtwehrleiter, Enrico Scheibner, welcher sich für die geleistete Arbeit zu Einsätzen und Ausbildungen aller Kameradinnen und Kameraden der vier Ortsfeuerwehren in den zurückliegenden Monaten und speziell in den letzten Wochen, wo viele der Einsatzkräfte mitunter an ihre psychische Leistungsgrenze gebracht wurden, bedankte. Ebenfalls galt dieser Dank auch den Ehepartnern und Lebensgefährten der Mitglieder, welche immer wieder mit viel Verständnis ihre Partner bei der Ausführung des nicht mehr selbstverständlichen Hobbys „Feuerwehr im Ehrenamt“ unterstützen.

Zu dieser Veranstaltung wurden die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr der Stadt Stollberg bestehend aus den vier Ortsfeuerwehren Stollberg, Beutha,  Gablenz und Oberdorf für treue Dienste und langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Im Anschluss der Auszeichnungen und Ehrungen konnte zu Live-Musik der „Cocktail-Band“ aus Altenburg wieder das Tanzbein geschwungen werden. Für stimmungsvolle Unterhaltung sorgten die Comedian „Gerdi“ und „Der ABV“.
Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei den Damen des Ordnungsamtes für ihre Unterstützung bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung; bei der Firma „Beierleins“, für das leckere Catering und bei dem Team vom Bürgergarten, welche dem Abend den passenden Rahmen gaben. Mein Dank gilt auch den Kameradinnen und Kameraden der umliegenden Feuerwehren, welche an diesem Abend die Einsatzbereitschaft für die Feuerwehren der Stadt Stollberg übernahmen und unseren Kameraden, welche die Rückfahrt sichergestellt haben.

Bericht: Stadtwehrleiter Enrico Scheibner
Fotos: Stollberger Bildermacher


In Stollberg beginnt die närrische Zeit!

Wie jedes Jahr pünktlich am 11.11. um 11:11 Uhr zogen Mitglieder der Stollberger Carnevals-Vereinigung, angeführt vom amtierenden Prinzenpaar mit Garde in Richtung Rathaus. Sie forderten vom Stollberger Stadtoberhaupt die Herausgabe des Rathausschlüssels, um in das Rathaus einziehen zu können und die Geschicke der Stadt für kurze Zeit zu leiten.

 

 Alle Jahre wieder...Pyramidenanschieben auf dem Hauptmarkt

Am 1. Advent fand das Pyramidenanschieben auf dem Stollberger Hauptmarkt statt. Durch das Programm führte die Carnevalsvereinigung Stollberg. Die Minis vom CVS, die Kinder vom Kindergarten Gänseblümchen und die Tanz AG der Stollberger Schulen zeigten bei ihren Auftritten ihr Können. Anschließend gab es schöne Gedichte beim Poethenwettbewerb aus den 3. Klassen der Grundschulen Stollberg und Beutha zu hören bevor die Beleuchtung von Weihnachtsbaum, Schwibbogen, Pyramide und Adventsstern vom stellvertretenden Oberbürgermeister Herrn Dr. Colditz und Pfarrer Herr Dr. Wedow angeschaltet wurde. Für die musikalische Umrahmung sorgten der Posaunenchor "Wind & Harmony" und der Gablenzer Posaunenchor.

      

Fotos: J. Richter

Dezember 2014

Adventskalender - täglich wird ein Türchen geöffnet


Hurra, das 1. Türchen wird geöffnet von Jürgen Schäfer vom Ortschaftsrat Hoheneck, für die Kinder des Kindergartens "Sonnenkäfer".


Mit Klampfe, guter Laune und jeder Menge Musik im Gepäck besuchten Kinder und Jugendliche aus dem Kinderheim der Diakonie unseren Adventskalender. Die „Weihnachtsmann-Vertretung“ hatten für diesen Tag die Stadtratsmitglieder der Fraktion DIE LINKE übernommen – es sollen wohl sehr kuschelige Dinge in diesem Paket im Türchen Nr. 2 gewesen sein…

   
Die „Mäuse-Gruppe“ aus dem Kindergarten „Gänseblümchen“ freute sich schon mächtig über den Schnee, der über Nacht endlich gefallen war, aber noch ein klein wenig mehr auf Herrn Grajewski und seine Kolleginnen und Kollegen von der Wohnungsbaugesellschaft Stollberg mbH. Sie waren die Paten für Kalenderfenster Nr. 3 und schafften es spielend mit den mitgebrachten Paketen 11 Paar Kinderaugen zum Leuchten zu bringen.


Schade, der Schnee ist schon wieder weg! Toll – auch zum Füllen des 4. Türchens hatten sich lieber Helfer auf den Weg zum Kalender gemacht. Herr Peters von der Wohnungsbaugenossenschaft „Wismut“ eG überraschte die Knirpse aus der Kindereinrichtung „Unter dem Regenbogen“ im Albrecht-Dürer-Wohngebiet mit Eintrittskarten für die Burattino-Theatervorstellung von „Sechse kommen durch die ganze Welt“ und einem großen geheimnisvollen Weihnachtspaket.


Zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes kamen Grundschüler aus dem Kinderhort „Kinderland 2000“ um sich nicht nur die Gunst des Weihnachtsmannes zu ersingen, sondern auch den Sponsor des 5. Kalendertürchens – die Dienstleistungsgesellschaft Stollberg mbH – mit einem kleinen Programm zu erfreuen.


Am Nikolaustag beschenkten quasi „die drei W.´s“ gemeinsam die Grundschüler der International Primary School: Familie Weißbach von der gleichnamigen Bäckerei, Herr Wurdinger (mit Herrn Irmscher zusammen Geschäftsnachfolger) und Herr Weihnachtsmann. Nach ihrem schönen Weihnachtsprogramm bekamen die kids leckere Weißbach-Weihnachtskrapfen von Herrn Wurdinger und von Familie Weißbach eine geheimnisvolle Truhe. Verratet ihr uns noch, was darin war???


Direkt nach der Weihnachtsmannparade flitzten Hase und Igel, Regenbogenfisch und die Bremer Stadtmusikanten aus dem Sonnenkäfer-Kindergarten direkt zu Familie Scheunert an den Adventskalender-Türchen Nr. 7. Mit dem tollen Gedicht vom Nussknacker bedankten sich die Kinder beim Steinmetz für die schönen Geschenke, die er (natürlich im Auftrag des Weihnachtsmannes!) besorgt hatte.


Die ganz kleinen clever kids mussten nicht den weiten Weg bis zum Kalender tippeln – die Erzgebirgssparkasse kam zu ihnen. Wir hatten selbstverständlich auch das 8. Türchen mitgebracht und den supermodernen Arztkoffer, der sich dahinter versteckt hatte.


Frau Ahner, vom Bürohaus in der Herrenstraße,  beschenkte die Kinder, die das Ganztagsangebot „Schulgarten“ – bei Frau Trapp, in der Grundschule „Albrecht Dürer“ – besuchen. Türchen Nr. 9 wurde geöffnet. Wäre das schön gewesen, wenn wir zusammen einen Schneemann hätten bauen können … mit ´ner echten, selbstgezogenen Möhrennase im Gesicht! Aber leider läßt der dazu notwendige Schnee noch auf sich warten.

                                              Auch das Autohaus Lueg ist für eine Weihnachtsüberraschung gewappnet. Gemeinsam mit Frau Günther enterten die Gänseblümchen-Kinder mit der Kraft ihrer Stimmchen Kalendertürchen Nr. 12.
10. Türchen (Foto folgt)           11. Türchen                             12. Türchen
Upps – Glück gehabt! Noch einmal sind die „Gänseblümchen“ dran – dieses Mal beschenkt sie Marco Strassburger, der mit seiner Firma SES GmbH auch schon die Rollerbahn im Kindergarten gebaut hat. Kalendertür Nr. 14 war eine verdammt nasse Angelegenheit! Dauerniesel statt Schneeflockengewirbel. Aber die Kinder aus der Einrichtung „Unter dem Regenbogen“ und die vielen Eltern und Großeltern, die am 3. Advent extra mitgekommen waren, nahmen es mit Humor. Vielen Dank für die Geschenke sagen wir dem Stollberger Optikermeister Ralph Joos!  Ziemlich weit nach oben am Kalender musste Markus Schmidt von der Dienstleistungsgesellschaft Stollberg mbH sich strecken, um an die 15. Tür heranzukommen. Aber die Anstrengung hat sich gelohnt: es gab viele Geschenkepakete für die Igelgruppe aus dem „Zwergenhaus“ und ein schönes, kleines Programm für den Weihnachtsmann und seine Helfer.
13. Türchen                             14. Türchen                             15. Türchen
Auch Mitteldorfer sind gern gesehene Gäste am Adventskalender – besonders natürlich, wenn sie mit dem 5. Gruppenplatz glänzen können und so gut Fußball spielen! Nicht schlecht staunte Susann Trommler von „Auto-Trommler“, als die Nachwuchskicker dann auch noch „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ sangen. Gleich zwei Helfer hatte der Weihnachtsmann beim 17. Türchen: Jeans-Malz und die Fleischerei Glänzel. Und der weite Weg aus dem Hohenecker Kindergarten „Sonnenkäfer“ hatte sich auch richtig gelohnt, denn offensichtlich waren genau die richtigen Geschenke in den Paketen.  Herr Zimmermann - von der Stadtratsfraktion der FWU – freute sich über „Bimmelt was die Straße lang“ … und die fünfjährigen Sänger aus dem Kindergarten „Unter dem Regenbogen“ freuten sich über die bunte Geschenkpakete. Was wird da wohl drin gewesen sein?.
16. Türchen                             17. Türchen                             18. Türchen

Schwibbogen - Prinz und König 2014

Die Schwibbogenausstellung fand nun schon zum 13. Mal in der St. Jakobi-Kirche statt. Federführend ist dabei Herr Richter von Eisenwaren & Bastlerwelt, ihm gilt ein größes "Dankeschön" für seine Initiative und Ausgestaltung. Von insgesamt 8830 abgegebenen Stimmen wurden die Sieger ermittelt.

Schwibbogenprinz wurde Jonas Günther aus Thalheim mit dem Schwibbogen Nr. 6, er erhielt 1.763 Stimmen

Schwibbogenkönig 2014

Platz 1: Rainer Mobius aus Hohenstein-Ernstthal    Platz 2: Uwe Krauss aus Grünhain-Beierfeld
1.006 Stimmen                                               425 Stimmen


Platz3: Gerd Günther aus Lugau                          Platz 4: Hubert Exner aus Potsdam
408 Stimmen                                                   326 Stimmen


Platz 5: Ulrich Lahl aus Stollberg                        Platz 6: Karsten Ritter aus Oelsnitz/V.
312 Stimmen                                                 311 Stimmen


Platz 7: Ralf Köhler aus Stollberg                        Platz 8: Herr Kahl aus Chemnitz
310 Stimmen                                                 282 Stimmen


Platz 9: Andreas Neldner aus Wiesa                    Platz 10: Christian Sonntag aus Sehma
246 Stimmen                                                  174 Stimmen

Fotos Jürgen Richter

Imressionen Weihnachtsmarkt 2014





  
  

Fotos Jürgen Richter

Kontakt

Besucheranschrift
Stadtverwaltung Stollberg
Hauptmarkt 1
09366 Stollberg
  
Telefon: 037296-940
Fax: 037296-2437
E-Mail: info@stollberg-erzgebirge.de

Veranstaltungen

Bürgergarten 

 

Veranstaltungen

11/28/14 - 12/23/14
Nördlingen

11/30/14 - 1/4/15
Advents- und Weihnachtszeit in Stollberg

12/1/14 - 12/24/14
Adventskalender

12/31/14
Bürgergarten

1/4/15 4:00 PM
Wiederholung des Weihnachtskonzertes